Aktuelles

Hier sehen Sie aktuelle Nachrichten rund um unsere Abendschulen in Marburg.

Sprechzeiten während der Osterferien

Bitte beachten Sie die geänderten Sprechzeiten während der Osterferien (14.04. - 25.04.). Sprechzeiten während der Osterferien sind nur am

Mittwoch, 16.April, 09:00 bis 11:00 Uhr  und

Mittwoch, 23.April, 09:00 bis 11:00 Uhr

Abitur 2014

Es ist wieder die Zeit der schriftlichen Abiturprüfungen. Das ist für jedermann leicht erkennbar, denn die Schulgebäude zieren wieder in großer Zahl die Transparente, die den Prüflingen "Viel Glück!" wünschen, so auch an den Abendschulen Marburg.

 

 Abi-2014-1Abi-2014-2

Neue Studierende zum SS 2014

2014 02 05 Neue Studierende

 

Die Abendschulen Marburg begrüßen die neuen Studierenden und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Verabschiedung der Abschlussklasse der Abendrealschule

 

 

2014 02 03 R4 Abschluss

Geschafft! Am Donnerstag, dem 30. Januar 2014, verabschiedeten die Abendschulen die Studierenden der R4, die nun ihren Realschulabschluss in der Tasche haben. Herzlichen Glückwunsch!

Abitur WS 2013_14

Freitag 13. als Glückstag – Studierende am Abendgymnasium nehmen ihre Abiturzeugnisse entgegen.

2013 14 WS Q4

Zum Glück waren alle Prüfungen vor Freitag 13. Dezember vorbei, es gab auch kein Unwetter, Schnee oder Eis. Die diesjährige Zeugnisübergabe an die erfolgreichen Abiturienten und Abiturientinnen der Abendschulen Marburg verlief wie geplant und - dem Anlass entsprechend - feierlich und ein bisschen von Abschiedsstimmung aber auch Zukunftswünschen versüßt. Auch die Lehrerinnen und Lehrer nehmen bei der Zeugnisübergabe von „ihren" Studierenden, die sie teilweise schon seit der Realschule kennen, Abschied. Die vier ehemaligen Abendrealschüler waren auch als Abiturientinnen und Abiturienten äußerst erfolgreich und gehören zu den fünf besten Prüflingen. Nur einer der insgesamt 10 Studierenden kommt aus dem hessischen Umland, alle anderen haben nicht-hessische oderausländische Wurzeln, was sie nicht daran hindert „urdeutsche" Themen wie die Romantik als Prüfungsgegenstand zu wählen – Schulleiter Dr. Wilhelm Wöllert beschreibt in seiner Abschiedsrede, wie ein Studierender mit türkischer Muttersprache einfühlsam und historisch versiert ein Gedicht der Romantik erläutert und interpretiert.

Die Lücke zwischen der oft festgestellten mangelnden Chancen von Migrantenkindern oder Schülern aus sogenannten „bildungsfernen" Familien und ihrem Potential zu schließen, sei ein Grundanliegen der Abendschulen, betont Wöllert. Von den unterschiedlichen Lebenswegen und Berufen der Studierenden können alle profitieren, weil im Klassenverband trotz oder gerade aufgrund von Unterschieden gemeinsame Perspektiven gefunden werden.

Dies trifft auch auf die Abendrealschule zu, deren Studierende – ebenso wie die Abiturienten – zentrale und schulinterne Prüfungen absolvieren müssen, die sie in der Regel auch erfolgreich bestehen.

Im Februar fängt ein neuer Vorkurs für das Abendgymnasium an; auch an der Abendrealschule werden neue Klassen eröffnet.

An der Abendhauptschule gibt es zum Sommersemester 2014 zwar keinen neuen Kurs; allerdings können sich Interessierte eine mögliche Zulassung für das zweite Semester prüfen lassen. Dies trifft auch auf Realschule oder Gymnasium zu. Wer sich für die Ausbildung interessiert, kann die Homepage der Schule (www.abendschulen-marburg.de) besuchen, bzw. unter 06421-169610 ein Beratungsgespräch mit der Schulleitung vereinbaren.

Das neue Semester fängt im Februar an, die Ferienzeiten sind die gleichen wie an allen hessischen Schulen. Der Unterricht ist kostenlos, in der Regel entstehen keine zusätzlichen Kosten für Unterrichtsmaterialien. Die Unterrichtszeit beginnt um 17.05 Uhr und endet um 21.40 Uhr.

Folgende Studierende haben im Wintersemester 2013/14 erfolgreich ihr Abitur bestanden:

Ahmet, Usma Mubashir; di Prima, Alessandro; Goebels, Marcel; Gökten, Mehmet; Kramer, Markus; Levadnaya, Valentina; Mairowski, Marco; Vogelhöfer, Anne; Wagner, Christian; Welz, Edgar

2013 14 WS Preis bearbeitet-3

Die Jahrgangsbesten sind Valentina Levadnaya und Edgar Welz.